DGFDT - Die Funktionsgesellschaft

Die Deutsche Gesellschaft für Funktionsdiagnostik und -therapie wurde 1967 gegründet. Sie ist die von der DGZMK ausgewiesene wissenschaftliche Fachgesellschaft für die Erforschung funktioneller Zusammenhänge des craniomandibulären und craniocervicalen Systems sowie deren Wechselwirkung mit anderen Körpersegmenten. Dabei beschäftigt sich die DGFDT mit den Grundlagen, der Prävention, der Diagnostik und der funktionellen Rehabilitation dysfunktioneller Zustände in diesem Bereich sowie deren interdisziplinären Therapie.

Kontakt

Geschäftsstelle der DGFDT

Liesegangstr. 17 a
40211 Düsseldorf
Fax: (0211) 28 06 64 - 11

E-Mail: Geschaeftsstelle@dgfdt.de

Zeitschrift für Kraniomandibuläre Funktion

 
 

Chefredakteur: Prof. Dr. A. Hugger
Redaktion: PD Dr. M. Oliver Ahlers

Prof.Dr. Olaf Bernhardt,Dr. Matthias Lange
Koordinierende Redaktion: Anke Schiemann

Neueste Ausgabe: » Ausgabe 2/2015
Erscheinungsweise: vierteljährlich

 

Offizielle Zeitschrift der » Deutschen Gesellschaft für Funktionsdiagnostik und -therapie in der » DGZMK.

Sie richtet sich an vor allem Zahnärzte, Ärzte, Physiotherapeuten und Studenten mit Interesse an Funktionsdiagnostik und -therapie, kraniomandibulären Dysfunktionen und orofazialen Schmerzen.

 

Abstracts und Volltextzugriff (für Abonnenten frei) auf der» Homepage bei Quintessenz.

 

Ausgabe 2/2015,   Jahrgang 7 (15.05.2015)

 

Seite 105-116
Arthrozentese desKiefergelenks: Gründe Risiken und Wirksamkeit (Stegenda, B.; Vos, L.)
 


Seite 117-134
Alloplastischer Kiefergelenkersatz - Indikation, Prognose und Benefit (Kleinheinz, J.; Jung, S.)
 


Seite 135-150
Zur Diagnostik und Quantifizierung von Schlafbruxismus:  Ein für die klinische Praxis einsetzbares Verfahren mithilfe des Bruxcore Bruxism Monitoring Device (Ommerborn, M.; Giraki, M.; Schneider, C.; Schäfer, R.; Gotter, A.; Franz, M.; Raab, W.)


Seite 151-152
Buchbesprechung: Orofacial Pain: Recent Advances in Assessment, Management and Understanding of Mechanisms (Hugger, A.)
 


Seite 171-175
Zeitschriftenreferate
Zusammenfassung von interessanten Artikeln aus dem Bereich Funktionsdiagnostik und Therapie aus internationalen Zeitschriften
(Bernhardt, Olaf)

 

48. Jahrestagung - Ankündigung

Die 48. Jahrestagung der DGFDT findet auch in diesem Jahr traditionsgemäß in Bad Homburg vom 12.11.-14.11.2015 statt.

 

Das Tagungsthema lautet "Funktionelle Rehabiliation des Kauorgans" und verspricht eine spannende Tagung mit intensiver Diskussion. Als Hauptreferenten konnten wir in diesem Jahr Herrn Prof. Dr. Iven Klinenberg aus Sydney (Australien), Herrn Prof. Dr. Hans Schindler aus (Heidelberg), Herrn Dr. Diether Reusch (Westerburg), Zahntechnikermeister Stefan Schunke (Fürth) und Physiotherapeutin Martina Sander (Hamburg) gewinnen. Neben den Hauptvortägen wird es wieder spannende Kurzvortäge aus Wissenschaft und Praxis geben. An dieser Stelle möchten wir Sie herzlich einladen Ihre Beiträge bis zum 30.06.2015 einzureichen.

 

Die Anmeldung zur Tagung wird demnächst auf dieser Website möglich sein und wir freuen uns schon jetzt Sie in Bad Homburg begrüßen zu können.

 

 

48. Jahrestagung - Call for abstract


Vom 12.-14. November 2015 findet die 48. Jahrestagung der DGFDT in Bad Homburg statt.

 

Vom 1. März 2015 bis zum 30. Juni 2015 können Sie über die DGZMK-Abstract- Verwaltung Kurzvorträge und Poster einreichen.

 

Abstract einreichen

 

Die Rubrik (Kurz-) Vorträge ist für wissenschaftliche Studien, Übersichtsreferate u.ä. vorgesehen; die Rubrik Beitrag für Praktikerforum schließt die Vorstellung von Behandlungskonzepten, Falldarstellungen u.ä. insbesondere durch niedergelassene Kolleginnen und Kollegen ein. Abstracts für Posterbeiträge sind unter der entsprechenden Rubrik einzugeben.

 

Die Eingabe des Textes kann direkt in der Browsermaske erfolgen. Die Überschrift darf nicht länger als 100 Zeichen sein. Der Abstract sollte in die Abschnitte Zielstellung, Material und Methoden, Ergebnisse und Schlussfolgerungen gegliedert sein und 2200 Zeichen nicht überschreiten.

 

Alternativ kann ein Word-Dokument per Upload über die Seite eingereicht werden. Es gelten auch hier die oben  genannten verbindlichen Formatvorgaben.

 

Auch dieses Jahr werden die besten Vorträge oder Poster mit einem Tagungsbestpreis gewürdigt.

Aktuelle Wissenschaftliche Mittleilung

Bruxismus - Ätiologie, Diagnostik und Therapie

Die aktuelle wissenschaftliche Mitteilung der Deutschen Gesellschaft für Funktionsdiagnositk und -therapie "Bruxismus - Ätiologie, Diagnostik und Therapie" wurde von Prof. Dr. Olaf Bernhardt, Dr. Bruno Imhoff, Dr. Matthias Lange und Prof. Dr. Peter Ottl erstellt und veröffentlicht. Sie können die wissenschaftliche Mitteilung » hier herunterladen.

Sind Sie noch nicht Mitglied?

Können Sie hier gleich werden!

So ist es nun auch für bisherige Nichtmitglieder möglich, bei der Anmeldung zur Jahrestagung ohne bürokratischen Aufwand den vergünstigten Tagungsbeitrag für Mitglieder zu erhalten.
» zu den Mitgliedschaftsanträgen

DGFDT-Vorstand

PD Dr. Ingrid Peroz (Präsidentin), Dr. Christian Mentler (Vizepräsident), PD Dr. Oliver Ahlers (Generalsekretär) und Prof. Dr. Peter Ottl (Rechnungsführer)

 

Prof. Peter Ottl, Dr. Christian Mentler; PD Dr. Ingrid Peroz; Priv.-Doz. Dr. M. Oliver Ahlers (v.l.n.r.)
Während der Mitgliederversammlung 2013 fanden Turnusgemäß die Vorstandswahlen statt. Prof. Dr. Karl-Heinz Utz und Dr. Matthias Lange stellten sich nicht erneut zur Wahl. An dessen Stelle wurde als Präsidentin Frau PD Dr. Ingrid Peroz und als Vizepräsident Dr. Christian Mentler vorgeschlagen und ohne Gegenstimme gewählt. Die bisherigen Vorstandsmitglieder PD Dr. M. Oliver Ahlers (Generalsekretär) und Prof. Dr. Peter Ottl (Rechnungsführer) stellten sich zur Wiederwahl und wurden durch die Mitglieder bestätigt.