Leitlinien beschreiben den Stand der Erkenntnis zum Zeitpunkt ihrer Erstellung. Sie dienen den Nutzern zur Orientierung zu definierten Themen, bedürfen aber in ihrer Anwendung stets der individuellen ärztlichen Abwägung, ob im Einzelfall eine Abweichung hiervor möglich oder gar notwendig ist, um die gewünschten Therapieziele zu erreichen. Sie entmündigen den Zahnarzt nicht in der Abwägung möglicher Therapieoptionen, geben aber fachlich fundierte Hinweise welche Optionen in der Regel sinnvoll sind.

Leitlinien werden alle 5 Jahre aktualisiert.