In der Deutschen Gesellschaft für Funktionsdiagnostik und -therapie (DGFDT) sind Zahnärzte, Zahntechniker, Physiotherapeuten und Ärzte organisiert, die Patienten mit Beschwerden des Formenkreises craniomandibuläre Dysfunktion (CMD) und orofaziale Schmerzen behandeln. Sie ist die größte Fachgesellschaft für dieses Thema in Europa. Die Mitgliedschaft in unserer wissenschaftlichen Fachgesellschaft bietet allen Kollegen die Möglichkeit, sich regelmäßig zu diesem Thema auszutauschen. Die Mitgliedschaft beinhaltet auch den Bezug der Zeitschrift „Craniomandibuläre Funktion (CMF)" des Quintessenz Verlags, welche viermal jährlich erscheint. Studiengruppen in vielen Städten Deutschlands bieten ein Forum, sich auch außerhalb der Jahrestagung im November regelmäßig auszutauschen. Regelmäßige Rundbriefe halten die Mitglieder über die Entwicklungen auch berufspolitischer Art auf dem Laufenden.